Dirigent des Passionsspielchors

„Die hohe Anzahl von 110 Teilnehmern unterstreicht, dass eine „echte Mitwirkung“ an der Tradition der Passionsspiele immer noch interessant ist. Wir arbeiten seit über 1½ Jahren intensiv zusammen, sodass wir demnächst stimmlich und als Gruppe eine Einheit bilden. Musik vereint. Aus Erfahrung weiß ich, dass die Leute, die einander zunächst noch nicht kennen, mit Herz und Seele miteinander und der Vorstellung verbunden sind. Es bleibt ein großes Privileg, dazu beitragen zu können.“

Ben Benders (Steyl, 1955) studierte Klavier, Gesang und Chorleitung am Konservatorium in Maastricht. Nach seinem Abschluss setzte er sein Gesangsstudium bei Elisabeth Cooymans in ’s Hertogenbosch fort. Benders ist Dozent für Gesang und Klavier am Kunstencentrum Venlo, wo er auch Kurse im Bereich der Stimmbildung und des Hörens von Musik erteilt. Außer dieser Tätigkeit ist er Dirigent verschiedener Chöre und veranstaltet Liedrecitals und Chorkonzerte im In- und Ausland. 2005 dirigierte Ben Benders erstmals den Passionsspielchor. Diese angenehme Tätigkeit setzte er 2010, 2015 und in „Ihm nach“ mit nicht weniger als 110 Chormitgliedern 2020 fort.